2019 brs leipzig – büro recht steuern

Rechtsanwalt Karsten Fiedler Telefon: +49 341 91027348

Archiv des Tags ‘Sozialrecht’

Elterngeld kann per Internet beantragt werden

Familie

Die sächsische Familienministerin Klepsch hat am 16. Oktober 2018 gemeinsam mit der Bundesfamilienministerin Giffey und der Berliner Staatssekretärin für Jugend und Familie Klebba das neue Online-Portal ElterngeldDigital vorgestellt. Unter elterngeld-digital.de ist das Elterngeld vorerst in Sachsen und Berlin als eine der beliebtesten Familienleistungen auch online beantragbar. Der Freistaat Sachsen nimmt als Pilotland an dem Projekt… weiter »

22. Okt 2018, Rubrik: Allgemein, Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Steuerliche Behandlung von Bonuszahlungen der Krankenkasse

Krankenversicherung

Die steuerliche Behandlung im Rahmen der Einkommensteuererklärung von Leistungen aus Bonusprogrammen der gesetzlichen Krankenkassen nach § 65 a SGB V in Form von pauschalen Zahlungen bzw. Sachprämien ist immer noch nicht geklärt. Dazu ist gegenwärtig ein Musterverfahren beim Sächsischen Finanzgericht in Leipzig anhängig. Die Rechtslage bei Bonusprogrammen der Krankenkasse, in dessen Rahmen dem Versicherten tatsächliche… weiter »

14. Jun 2017, Rubrik: Steuerliches, Kommentare schreiben

Keine Besteuerung von Bonuszahlungen der Krankenkasse

Krankenversicherung

Die Bonuszahlungen von Krankenkassen darf im Rahmen der Einkommensteuererklärung nicht mehr von den Sonderausgaben abgezogen werden. Erstattet eine gesetzliche Krankenkasse dem Steuerpflichtigen im Rahmen eines Bonusprogramms gemäß § 65a SGB V von ihm getragene Kosten für Gesundheitsmaßnahmen, liegt hierin eine Leistung der Krankenkasse, die nicht mit den im Rahmen der Einkommensteuererklärung als Sonderausgaben abziehbaren Krankenversicherungsbeiträgen… weiter »

10. Nov 2016, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Neue Beitragsbemessungsgrenzen in der Sozialversicherung ab 2016

rentenzahlung

Wie in jedem Jahr ändern sich auch im Jahre 2016 die Beitragsbemessungsgrenzen zur Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung. Bei der Renten- und Arbeitslosenversicherung steigt die Beitragsbemessungsgrenze in den alten Bundesländern von 6050 EUR auf 6200 EUR und in den neuen Bundesländern von 5200 EUR auf 5400 EUR. Dabei ändert sich die Höhe des jeweiligen Beitragssatzes… weiter »

28. Jan 2016, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Dauer der Rechtsbehelfsfrist bei unrichtiger Belehrung

Kalenderblatt

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 12.03.2015 unter dem Aktenzeichen III R 14/14 Stellung zur Dauer bei einer unrichtigen Rechtsbehelfsbelehrung sowie dem Regelungsumfang eines Kindergeldablehnungsbescheids bei Wiederholung eines Verwaltungsakts genommen. Eine aufgrund eines fehlerhaft genannten Fristbeginns unrichtig erteilte Rechtsbehelfsbelehrung führt gemäß § 55 Abs. 2 Finanzgerichtsordnung dazu, dass die Einlegung des Rechtsbehelfs noch innerhalb… weiter »

11. Aug 2015, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Heimunterbringung eines Elternteils und Steuerbonus

Pflegem

Kinder werden oftmals vom Sozialamt zur anteiligen Kostenübernahme herangezogen, wenn ein Elternteil in einem Pflegeheim untergebracht ist und dessen eigene Mittel mitsamt Leistungen der Pflegekasse nicht ausreichen. Das Sozialamt übernimmt dann zunächst die Fehlbeträge, fordert aber je nach Einkommenssituation Zuzahlungen von den Kindern. Die Frage ist, ob die Kinder ihre Zahlungen an das Sozialamt im… weiter »

20. Apr 2015, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Kosten zur Ausübung des Umgansrecht mit Kindern im steuerlichen und sozialrechtlichen Sinn

Familie

Die Kosten für die Ausübung des Umgangsrechtes mit den Kindern werden im steuerlichen und sozialrechtlichen Sinn anders behandelt. Ist diese Ungleichbehandlung gerechtfertigt? Oftmals zieht nach der Trennung der sorgeberechtigte Elternteil mit dem gemeinsamen Kind weg an einen entfernten Ort. Will der andere Elternteil, was meist der Vater ist, den Kontakt mit seinem Kind aufrechterhalten, muss… weiter »

4. Mrz 2015, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Steuerliche Behandlung des Betreuungsgeldes

Familie

Das Betreuungsgeld gibt es seit dem 01.08.2013 für Eltern, die für ihre ein- und zweijährigen Kinder keine öffentlich geförderte Kindertagesstätte oder Tagespflege in Anspruch nehmen. Dabei stellt sich die Frage, wie diese Sozialleistung steuerlich zu betrachten ist und ob sie bei der Krankenversicherung berücksichtigt werden muss. Das Betreuungsgeld wird gezahlt für Kinder, die ab dem… weiter »

9. Feb 2015, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Geringerer Arbeitnehmeranteil für Rentenbeiträge ab 2015 bei Minijobs

Büroarbeit

Die Änderung des Beitragssatzes in der gesetzlichen Rentenversicherung führt auch zu einer Änderung der Abzüge bei den Minijobs. Bei einer geringfügigen Beschäftigung muss der Arbeitgeber eine Pauschalabgabe von 30 % an die Minijobzentrale zahlen, davon 15 % für die gesetzliche Rentenversicherung. Daneben behält der Arbeitgeber für die Rentenversicherung den Arbeitnehmeranteil von derzeit 3,9 % (18,9… weiter »

18. Dez 2014, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

Ausweitung der Zeitgrenzen bei kurzfristiger Beschäftigung

Renovierung

Kurzfristige Beschäftigungen sind Tätigkeiten wie Saisonarbeit, Erntehilfe, Urlaubs- oder Krankheitsvertretung und Ferienjob. Diese Aushilfstätigkeiten werden ohne Abzug von Sozialausgaben vergütete. Weiterhin kann der Verdienst pauschal besteuert werden. So kann in kurzer Zeit beliebig viel Geld verdient werden. Die Zeitgrenzen für diese Beschäftigungen werden ab 2015 ausgeweitet. Eine kurzfristige Tätigkeit liegt vor, wenn die beschäftigung von… weiter »

16. Okt 2014, Rubrik: Rechtliches, Steuerliches, Kommentare schreiben

© 2019 brs leipzig – büro recht steuern Rechtsanwalt Karsten Fiedler Telefon: +49 341 91027348