2018 brs leipzig – büro recht steuern

Rechtsanwalt Karsten Fiedler Telefon: +49 341 91027348

Aktuell

Einnahme-Überschussrechnung zwingend auf Anlage EÜR übermitteln

Steuererklärung

Alle selbstständig bzw. gewerblich Tätigen, die ihren Gewinn durch Einnahmen-Überschussrechnung ermitteln, sind ab dem Veranlagungsjahr 2017 grundsätzlich verpflichtet, ihre Einkommensteuererklärung und die standardisierte „Anlage EÜR“ elektronisch an das Finanzamt zu übermitteln. Dies gilt nunmehr auch dann, wenn die Betriebseinnahmen geringer als 17.500 EUR sind. Die bisherige Kulanzregelung für die formlose Übermittlung der Einnahme-Überschussrechnung ist ausgelaufen…. weiter »

6. Jun 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Probleme bei der Übermittlung von vermögenswirksamen Leistungen

Münzen

Bei der elektronischen Übertragung von Daten über vermögenswirksame Leistungen gibt es in diesem Jahr massive Probleme. Dadurch kann es zu erheblichen Verzögerungen bei der Erstellung des Einkommensteuerbescheids durch das Finanzamt kommen. Ab diesem Jahr mussten Anlageinstitute erstmals die Beträge über die ihrer Kunden an das Finanzamt elektronisch weiterleiten. Fällig wurde das bis zum 28. Februar 2018…. weiter »

19. Mai 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Aufwendungen für einen Schulhund sind keine Werbungskosten

Hund

Eine Lehrerin kann die Aufwendungen für ihren Hund, der sie drei Mal pro Woche in die Schule begleitet und dort als „Schulhund“ eingesetzt wird, nicht als Werbungskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung bei den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit abziehen. Das geht aus einen Urteil des Finanzgerichts Rheinland-Pfalz vom 12.03.2018 hervor. Die Klägerin machte Aufwendungen für ihren… weiter »

4. Mai 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Ohne inländischen Hausstand kein Werbungskostenabzug bei Auslandsstudium

Universität

Ein an einer deutschen Hochschule eingeschriebener Student kann für Zeiträume von Auslandssemestern und Auslandspraktika keine Aufwendungen für die dortige Unterkunft und Verpflegung geltend machen, wenn im Inland kein eigener Hausstand unterhalten wird. Das entschied das Finanzgerichts Münster mit Urteil vom 24. Januar 2018. Laut Finanzgericht besteht keine für den Abzug der geltend gemachten Aufwendungen erforderliche… weiter »

22. Apr 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Brauchtumsmittel in Lützschena-Stahmeln für 2018

Rathaus Lützschena

Der Ortschaftsrat Lützschena-Stahmeln hat in seiner Sitzung am 12.03.2018 einstimmig unter Leitung der Ortsvorsteherin und Rechtsanwältin Margitta Ziegler von der Bürgerinitiative 1990 die Zuwendung der Brauchtumsmittel an die örtlichen Vereine für 2018 beschlossen. Es wurden unverändert 18.400 EUR vergeben. 1. Bismarckturmverein Lützschena-Stahmeln 2100 EUR 2. Feuerwehrverein Lützschena-Stahmeln 2100 EUR 3. Förderverein Auwaldstation und Schlosspark 2550… weiter »

9. Apr 2018, Rubrik: Leipzig, Lützschena, Kommentare schreiben

Ehrenamtliche Tätigkeit mit Bezug zur Haupttätigkeit

Pflegem

​Nach Ansicht des Bundesfinanzhofs ist eine weitere Beschäftigung für denselben Arbeitgeber als Teil einer nichtselbständigen Haupttätigkeit anzusehen, wenn zwischen beiden Tätigkeiten ein unmittelbarer Zusammenhang besteht. Somit unterliegt auch diese weitere Beschäftigung der Einkommensteuer, auch wenn diese als ehrenamtliche Tätigkeit ausgestaltet ist. Beim zu entscheidenden Fall sind die Mitarbeiter des Klägers in ihrem Hauptberuf in Vollzeit… weiter »

8. Mrz 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Lichtblick für Lützschena – Neuer Imbiss wurde eröffnet

Braterei 11

Aus der Ortschaft Lützschena gibt es endlich auch einmal etwas Positives zu berichten. Am 07.12.2017 öffnete An der Schäferei 2 ein neuer Imbiss am alten Standort mit einem neuen Betreiber. Unter dem Namen „Braterei 11“ wird der seit Monaten geschlossene Imbiss unter dem neuen Betreiber Mario Freitag von der Domholzschänke mit neuem Konzept wiedereröffnet. Es… weiter »

22. Feb 2018, Rubrik: Leipzig, Lützschena, Kommentare schreiben

Heimfahrten auch ohne tatsächliche Kosten steuerlich absetzbar

PKW

Bei Beschäftigung an einem Ort fern der Heimat mit Anmietung einer Zweitwohnung können Aufwendungen wegen doppelter Haushaltsführung als Werbungskosten im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. Zu diesen Aufwendungen gehören insbesondere die Unterkunftskosten sowie die Kosten für eine Heimfahrt pro Woche. Die Heimfahrten können mit der Entfernungspauschale von 30 Cent je Entfernungskilometer abgesetzt werden. Doch was… weiter »

7. Feb 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Neue Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge für 2018

Hotelzimmer

Für beruflich oder betrieblich veranlasste Auslandsreisen und für doppelte Haushaltsführung im Ausland gibt das Bundesfinanzministerium jedes Jahr länderspezifische Verpflegungs- und Übernachtungspauschbeträge bekannt. Die Verpflegungspauschbeträge kann der Arbeitnehmer als Werbungskosten und der Unternehmer als Betriebsausgaben absetzen oder der Arbeitgeber steuerfrei erstatten. Es ist nicht möglich, die tatsächlichen Kosten als Werbungskosten geltend zu machen. Die Übernachtungspauschbeträge dürfen… weiter »

12. Jan 2018, Rubrik: Allgemein, Steuerliches, Kommentare schreiben

Schließung der Sparkasse Lützschena

Sparkasse

Zum 01.01.2018 schließt die Sparkassenfiliale in Lützschena der Sparkasse Leipzig. Damit verschwindet erneut eine Einrichtung in dieser Ortschaft und immer mehr Einwohner sind der Meinung, dass dort „immer mehr das Licht ausgeht“. Doch diese Schließung hat auch positive Aspekte. Diese Schließung mag vor allem für die älteren Bewohner ein Verlust sein, denn sie haben nun… weiter »

4. Jan 2018, Rubrik: Allgemein, Lützschena, Kommentare schreiben

© 2018 brs leipzig – büro recht steuern Rechtsanwalt Karsten Fiedler Telefon: +49 341 91027348